Blog-Eintrag

UniQ-NPA mit Klemmprofil

präzises, UniQ/C-kompatibles Schnellwechselsystem von FLMArca-Swiss-kompatible Schnellwechsel-Klemmsysteme sind im Allgemeinen sehr brauchbares Fotozubehör - und sie werden immer beliebter.
Berlebach, FLM und insbesondere Novoflex mit dem Q-System haben schon vor vielen Jahren auf das ArcaSwiss-Klemmprofil für Schnellwechselplatten gesetzt und hierzulande für dessen Verbreitung gesorgt. Die Qualität dieser Klemmsysteme aus deutscher Fertigung ist spitze.

Kirk L-BracketSehr praktisch sind auch die L-förmigen Kameraschienen mit Arca-Profil, sogenannte L-Brackets. Mit ihnen kann man auf dem Stativkopf mit Klemmsystem die Kamera schnell von Querformat ins Hochformat positionieren. Weltweit haben vor allem Kirk, ReallyRightStuff (RRS) und Arcatech mit den praktischen L-Brackets dem alten Arca-Swiss-Standard großen Erfolg beschert - wenn auch nicht ganz so wie erwartet.

 

verlockende ebay-Angebote

Denn die Amerikaner ließen von Anfang an ihre praktischen L-Brackets und Klemmsysteme billigst in China produzieren. Inzwischen verhökern eben jene chinesischen Hersteller mehr oder weniger brauchbare Kopien dieser Schnellwechselsysteme und L-Brackets unter verschiedensten "Markennamen" (Mengs, iShoot, ...) weltweit über den Internethandel zu Dumpingpreisen.
Auch in Deutschland ansässige Internet-Händler der Foto-Branche und viele ausländische Amazon- und ebay-Händler tragen hierzulande zur Verbreitung dieser Billig-Kopien bei. 

Doch Qualität hin oder her - wer kann da schon wiederstehen, wenn ein "ArcaSwiss-kompatibles" L-Bracket für 20€ angeboten wird ?

So ist es kein Wunder, daß immer mehr unserer Kunden ein L-Bracket fest an ihrer Kamera montiert haben. Und das möchten sie für die Panoramafotografie möglichst nicht abnehmen.  Immer häufiger verlangen sie deshalb einen "KISS mit ArcaSwiss-kompatiblem Schnellwechselsystem".
Aber wir sehen keine Möglichkeit, am KISS die erforderliche Genauigkeit des Panoramasystems bei der Vielzahl von unterschiedlichen Klemmplatten zu gewährleisten. Denn am globalen Markt wird inzwischen allerhand Inkompatibles als Arca-Swiss-kompatibel angeboten. Viele der als Arca-Swiss-kompatibel angebotenen Klemmsysteme und Platten entsprechen nicht dem original Arca-Swiss-Profil - und klemmen nicht sauber mit normgerechten Profilen von Berlebach, FLM oder Novoflex.
Kurios: Inzwischen sind selbst die aktuellen Platten von selbst Arca-Swiss nicht mehr "Arca-Swiss"-kompatibel. (Was tun manche Hersteller nicht alles, um ein Alleinstellungsmerkmal aufzuweisen.)

Wegen zunehmender Inkompatibilitäten haben sich in Deutschland mehrere Hersteller Ende 2012 auf das Ziel verständigt, künftig Schwalbenschwanz-Schnellwechselsysteme untereinander kompatibel zu gestalten. Gestartet wurde die Initiative von Dr. Christoph Jehle und den Firmen Berlebach, Cullmann, FLM, Linhof und Novoflex. Mittlerweile sind es 12 Anbieter, die sich bei der Initiative „UniQ/C“ beteiligen. Die asiatischen und amerikanischen Hersteller kümmert das vermutlich wenig.

Nodal Rail mit fester, quer liegender Arca-Klemme am hinteren Ende

Von den Amerikanern ersonnen, in China gefertigt aber hierzulande kaum bekannt sind "Nodal Slides" (auch "Nodal Rails" genannt), single-row-Nodalpunktadapter mit Schwalbenschwanz-Klemmung. Das sind ca. 20 cm lange Schienen mit Arca-Swiss-Profil, an deren "hinterem" Ende ein quer liegendes Arca-Swiss-Klemmprofil für die Kamera fest montiert ist. Die Kamera wird auf dem Nodal-Slide entweder mit einer Schnellwechselplatte (dann im Querformat) oder mit einem L-Bracket (dann wahlweise im Hoch- oder Querformat) montiert. Für jede Panoramaaufnahme müssen die "Nodal Slides" auf einem mit Arca-Swiss-Klemmung ausgestatteten Panoramakopf soweit verschoben werden, bis der Nodalpunktabstand "paßt". Diese Prozedur ist ungenau und auch dann fehlerträchtig, wenn man zusätzliche Markierungen anbringt.

Nodal Rail montiert auf einem Rotator mit KlemmsystemD800 mit L-Bracket montiert im QuerformatNodal Rail: mit L-Bracket montierte Kamera im Hochformat

Der Nodal_Rail ragt bei Weitwinkel- und Fisheye-Aufnahmen immer ins Bild

Aber nicht nur deshalb finden diese Nodal Slides kaum Freunde: Keiner dieser "Nodal Slides" ist Weitwinkel-, geschweige denn Fisheye-tauglich: Die Rotationsachse der Kamera liegt irgendwo, oft im mittleren Bereich der Schiene. Daher ragt bei jeder Aufnahme mit Weitwinkel- oder Fischeye-Objektiv ein großer Teil der Schiene ins Bild. Je kürzer der Nodalpunktabstand und die Brennweite, desto mehr Schiene stört im Bild - und das bei jeder Aufnahme.


Aufgrund der zunehmenden Nachfrage nach einem "aufnahmefertig konfigurierten Nodalpunktadapter KISS mit Arca-Klemmung" haben wir uns entschlossen, einen auf fast jede Kamera-Objektivkombination einstellbaren und zugleich extrem kompakten Arca-Swiss-kompatiblen Nodalpunktadapter auf Basis eines Rail-Systems zu entwickeln. Doch anders als bei den "Nodal Slides" sollte die Rotationsachse fest am vorderen Ende definiert sein damit selbst bei Fisheye-Aufnahmen keine Komponente ins Bild ragt. Ferner sollten wirklich alle Arca-Swiss-kompatiblen Platten und L-Brackets sicher klemmbar sein. 

Das Ergebnis unserer Entwicklung ist ein bislang wohl einizigartiger, also "unique" Nodalpunktadapter für die single-row-Panoramatechnik, den wir hier ankündigen.
Wir nennen ihn schlicht wie er ist: UniQ-NPA.

Der UniQ-Nodalpunktadapter besteht aus der speziell profilierten Schiene und dem darin spielfrei geführten Klemmblock. Der Klemmblock ist im klassischen Schraubstock-Design konstruiert und öffnet die Klemmung zwangsgeführt. Er ist mit zwei verstellbaren Klemmhebeln ausgestattet, einen vertikalen für die Verstellung des Nodalpunktabstands und einen horizontalen für die Klemmung der Kamera mit Klemmprofil.
Die Breite des Klemmblocks entspricht genau der Breite der Arca-Swiss Klemmplatte. So lässt sich eine quadratische Arca-Swiss-kompatible Klemmplatte immer leicht und genau zentriert ausrichten und deren richtige Positionierung "erfühlen". Die genaue Positionierung eines L-Brackets lässt sich anhand der in den Klemmbacken eingefrästen Mittellinie kontrollieren. Und der Nullpunkt der Skala liegt genau auf der Rotationsachse.
Der Klemmblock führt die vertikale und horizontale Klemmung unabhängig und präzise auf der Schiene des UniQ-NPAs. So bleibt auch beim Transport und nach dem Abnehmen der Kamera die Systemeinstellung unverändert, immer "ready-to-shoot".

Die Schiene selbst trägt nie zur Abschattung des eigentlichen Motivs bei. Das macht den UniQ-NPA mit Arca-Klemmung wirklich einzigartig und uneingeschränkt Fisheye-tauglich. In Verbindung mit einem L-Bracket ist dieser single-row-Nodalpunktadapter sowohl im Hoch- als auch im Querformat nutzbar.

Der UniQ-Nodalpunktadapter ist dank seiner extrem schlanken Bauweise wie alle unsere Panorama-Produkte unglaublich kompakt und leicht. Er passt "ready-to-shoot" in die Hosentasche der Jeans und wiegt komplett nur 190 Gramm. Und dennoch taugt er als Nodalpunktadapter für eine Canon 5DS genauso wie für eine Nikon J1.

UniQ-NPA mit Rotator III (Entwuf)

Auch der UniQ Nodalpunktadapter wird immer auf einer Drehplatte, z.B. wie hier auf dem Rotator III verwendet. Dann wird er mittels 4-Punktbefestigung mit dem Rotator verbunden. Alternativ kann der UniQ-Nodalpunktadapter auch auf jeder systemfremden Panoramaplatte mit 1/4"-Zentralgewinde benutzt werden. Und bei Bedarf lässt sich der UniQ auch als kompakter und stabiler Makro-Einstellschlitten auf jedem Stativkopf mit 1/4"-Kameragewinde oder mit Arca-Swiss-Klemmung verwenden. Bisher bekannte Makro-Einstellschlitten wiegen mindestens das 2,5-fache.

Die Nivellierung des Stativs oder des Stativkopfs wird durch die integrierte, einjustierte Libelle erleichtert. Der Nodalpunktabstand lässt sich jederzeit und ohne Hilfsmittel auf der Millimeter-Skala genau und reproduzierbar über den erforderlichen Bereich bis ca. 125mm einstellen. Und das ist für den Anwender kein Problem, denn wir liefern die erforderlichen Einstellwerte für die Kamera-Objektiv-Kombinationen unserer Kunden. Auch diesen NPA können wir kameraspezifisch "ready-to-shoot" konfiguriert liefern.
Speziell im Hinblick auf 3D-Panoramafotografie können wir den UniQ-NPA so auslegen, dass der Klemmblock in der NPP-Position einrastet. So kann ein NPP-Offset für 3D-Panoramen beliebig eingestellt werden und die NPP-Position lässt sich danach schnell wieder reproduzierbar einstellen - ohne Zuhilfenahme der Skala.

Klemmblock des UniQ-NPADie Schiene und der Klemmblock des UniQ-Nodalpunktadapters werden aus dem Vollen gefräst. Wir verwenden dafür hoch festes Aluminium. Seine Oberfläche ist mit einem kratz- und korrosionsfesten schwarzen Hart-Eloxal versehen. Für alle weiteren Komponenten verwenden wir nur hochwertige, korrosionsfeste Industrie-Normelemente.
So verkörpert der UniQ-NPA höchst funktionale Mechanik vom Allerfeinsten.
Die Konstruktion ist als Gebrauchsmuster geschützt - und vollständig "Made in Germany".


Unsere Empfehlung:
Kombinieren Sie den UniQ-NPA mit dem Rotator III und nutzen Sie dieses Set im Hoch- und Querformat mit Festbrennweiten und Zooms - und natürlich auch mit dem Fisheye.
Für 3D-Panoramafotografie ("OmniStereo-Setup") nutzen Sie den UniQ-NPA idealerweise in Verbindung mit dem Rotator "plus".

Der UniQ-Nodalpunktadapter wird ausschließlich im Direktvertrieb geliefert - und wie der KISS für die Kamera des Kunden "ready-to-shoot" voreingestellt.

Link zur Produkt-Seite

Neuen Kommentar schreiben