Produkt

MonoPod Überkopfstativ

Kameraplatte mit integriertem Verdrehschutz

einzigartiges 4m-Einbeinstativ

  • super-steifes "pullwinded" Carbon
  • 5 kollinear geführte Segmente mit Auszug-Stop
  • 4 hoch belastbare Einhand-Schnell-Klemmen
  • geeignet für cliff-hanger- und camera-down-Verwendung
  • einzigartige, unverwüstliche Fittings, z.B.
  • verdrehsichere Kameraauflage mit 3/8"-Gewinde
  • hochfestes Universalgewinde in der Bodenplatte 
  • maximale Auszugslänge: 4,1 m
  • Transportlänge: <1,2 m;   Gewicht: <1,6 kg
  • Zentral-Spike, Gelenkfuß und optionales Zubehör
insgesamt 4 Schnellklemmen für Einhandbedienung
Kameraplatte mit integriertem Verdrehschutz - in der gewohnten, hochwertigen Ausführung unser Produkte
ohne Gelenkfuß; Zeiger in Zeigeposition
Gelenkfuß montiert; Zeiger in Parkposition
neuer Gelenkfuß (Edelstahl); SD-Karte nur zum Größenvergleich
optionales Zubehör: Manfrotto Spirit Level Rohrlibelle  (10 €)
Joker V1:  nicht mehr lieferbar
Beispiel: Kameraplatte ausgestattet mit dem legendären Q-Top Schnellwechselsystem (nicht im Lieferumfang enthalten)
PT4Pano Rohrlibelle  (29 €)
Rotator mit Doppelgewindeschraube auf Dreibeinstativ
MonoPod (mit Zeiger) mittels Doppelgewindeschraube montiert auf dem rastenden Rotator
Produktbeschreibung

MonoPod, das erste und bislang einzige kommerziell verfügbare Überkopf-Einbeinstativ mit kollinearer Segmentführung

Der MonoPod ist das ultimative Stativ für Überkopf-Fotografie und Fotojournalismus:

  • Schulklassen, Hochzeitsgesellschaften
  • Event-Fotografie
  • Architekturaufnahmen ohne stürzende Linien
  • Panoramafotografie aus der besseren Perspektive
  • Dokumentation des Zeitgeschehens aus überlegener Aufnahmeposition

Viele prominente Profi-Fotografen nutzen den MonoPod für Aufnahmen aus der über-Kopf-Perspektive und sind begeistert. So auch Gunther Wegner auf seinen weltweiten Fotoreisen, der hier eine nette Geschichte zum MonoPod geschrieben hat:

Unser MonoPod ist mit einer kollinearen Führung der Teleskop-Segmente und Auszug-Stop ausgestattet und daher als einziges mobiles Einbeinstativ am Markt für Überkopf-Panoramafotografie, horizontale und sogar camera-down-Verwendung geeignet. Dank supersteifer pullwinded Carbonrohre konnten wir das Gewicht des Stativs auf unter 1,6kg begrenzen - und das bei einer maximalen Auszugslänge von über 4 Metern. Damit Sie dennoch mit dem Teil höchst mobil bleiben, haben wir die Transportlänge auf unter 1,2 Meter gebracht - ohne die Stabilität und Kollinearität zu beeinträchtigen.

Die supersteifen Carbonsegmente mit kollinearer Führung und unsere speziellen, praxistauglichen Fittings 

  • Kameraplatte mit integriertem Verdrehschutz
  • stabile Bodenplatte mit Universalgewinde und Zentral-Spike 
  • Gelenkfuß 
  • Schnellklemmen und
  • optionales Zubebör
machen den MonoPod zu dem was es ist: 
Das perfekte Überkopf-Einbeinstativ mit den einmaligen Features. 

Ihre teuere, schwere Profi-Kamera ist auf der Überkopf-Arbeitshöhe sehr stabil mit unserer speziellen Kameraplatte mit dem integrierten Verdrehschutz verschraubt. Auch bei waagrechter Haltung des Stativs oder gar Haltung nach unten ist die Kamera so sicher auf dem Stativ fixiert.
Wenn Sie zwischen Kamera und Stativ eine Schnellkupplung verwenden, schätzen Sie das stabile 3/8"-Gewinde der Kameraplatte. Wenn Sie lieber die Kamera direkt mit dem Stativ verschrauben, setzen Sie den optionalen Joker ebenfalls mit integriertem Verdrehschutz dazwischen.

Das Ausziehen des MonoPods auf die gewiünschte Länge geht mit den Schnellklemmen unvergleichlich schnell und einfach, das Zusammenschieben ebenfalls: Klemme auf, verschieben, Klemme zu.
Das stabile Fußteil bildet den robusten Abschluss des Stativs am Boden. Es ist mit einem zentralen Universalgewinde ausgestattet, das kompatibel mit M10 und 3/8"-Fotogewinde ist. Wir liefern den MonoPod mit einem abgerundeten Spike aus Edelstahl, auf dem der MonoPod drehbar punktgelagert werden kann. Auf den Spike kann ein Gelenkfuß aufgeschraubt werden. Dieser ist mit einem Elastomer als schwingungsdämpfendes Element ausgestattet.

Neu: Der Spike ist durch eine radiale Madenschraube gesichert. Nach dem Lockern dieser Sicherung lässt sich der Spike herausdrehen. Der MonoPod lässt sich dann direkt auf jedes stabile 3-Beinstativ mit 3/8"-Gewinde schrauben. So nutzen viele Kunden den MonoPod als lange Mittelsäule Ihres Stativs.
Doch Vorsicht ! Nicht loslassen !  
Wir übernehmen keinerlei Haftung im Fall dass das Stativ umfällt.

Alternativ kann der MonoPod mit einem 1/4"-3/8" UNC-Doppelgewindeschraube (optionales Zubehör) auf jeden unserer rastenden Rotatore geschraubt werden. So lässt sich der Rotator als Indexer am MonoPod nutzen - mit allen Winkelschritten, die der Rotator liefert. Dazu montiert man den rastenden Rotator zwischen Dreibeinstativ und den MonoPod.

Bei Panoramaaufnahmen verschrauben Sie den KISS Nodalpunktadapter mit dem Joker. Auch auf dem Hochstativ "dreht sich so alles um den Nodalpunkt".

Cliffhanger-Aufnahmen sind mit dem MonoPod risikolos: Die Rohre blockieren bei maximalem Auszug. Die Fittings sind sicher im Carbonrohr verankert und die Kameraauflage ist mit einem wirkungsvollen Verdrehschutz versehen.

Ein Schnellwechselsystem erleichtert das schnelle Befestigen der Kamera auf einem MonoPod. Verwenden Sie nur ein sicher klemmendes Schnellwechselsystem mit 3/8" Gewindeaufnahme. Die Verbindung zwischen MonoPod und Schnellwechselsystem ist dank des Verdrehschutzes in der Kameraauflage des MonoPods sehr sicher.

Zur Auslösung der Kamera empfehlen wir einen Funk-Fernauslöser.
Die Profis nehmen den bei der Event-Fotografie und Cliffhanger-Aufnahmen zwischen die Zähne. So hat man beide Hände frei und kann den MonoPod in jeder Lage mit beiden Händen gut halten. 

Lieferumfang:

MonoPod Einbeinstativ mit Kameraplatte (Durchmesser 45mm, 3/8"-Gewinde) und integriertem Verdrehschutz

zentraler Boden-Spike (A4 Edelstahl)
mit M10-Gewinde; zur punktgenauen Lagerung am Boden.
Der MonoPod kann so weit gegen die Vertikale geneigt werden.

Gelenkfuß (Edelstahl)
mit anti-rutsch-Dämfungselement
erlaubt bis zu 15° Neigung
lagert den MonoPod drehbar und schützt den Fußboden 

Zeiger (M6, Edelstahl)
Der Zeiger lässt sich im radialen Gewinde im unteren Fitting positionieren und bei Panoramaaufnahmen zur Indexierung der Aufnahmerichtung verwenden.

Nachtrag Oktober 2014: Wir liefern jetzt einen flacheren Gelenkfuß aus Edelstahl, der kürzer ist und etwas leichter. Die gesamte Transportlänge beträgt jetzt mit Gelenkfuß nur 116 cm.


optionales Zubehör

Rohrlibelle  (29€)
zur genauen vertikalen Ausrichtung bei Architektur- und Panoramaaufnahmen
zu finden unter hier

 

Adapter für KISS auf dem MonoPod:  Joker (29€)

Unsere Nodalpunktadapter lassen sich damit sicher direkt auf dem MonoPod befestigen - mit oder ohne Schnellwechselsystem.  
Bitte beachten Sie:  Der Joker ist ab 2017 nur noch als Arca-Swiss-kompatible Schnellwechselplatte lieferbar. Die oben im Bild 7/11 abgebildete runde Version ist nicht mehr lieferbar.
Auf dem MonoPod verwenden Sie diese entweder mit einem Arca-Schnellwechselsystem oder direkt aufgeschraubt mit dem 3/8"-Zentralgewinde. 

 

1/4"-3/8" UNC-Doppelgewindeschraube (5€)
dient zur Verbindung zwischen Rotator und MonoPod bei Verwendung auf einem Dreibeinstativ. 

 

Anmerkung zu den Bildern oben: Die Fittings sind inzwischen matt ausgeführt und nicht mehr glänzend wie auf einigen Fotos. Weitere Detailverbesserungen sind ggfs. nicht abgebildet.

Preis: 

575 € inkl. 19% MWSt. (netto: 483 €)
Downloads