PT4Pano Blog

21. September 2009 - 0:00

KISS adaptiert das Q-Profil !

Viele Panorama-Fotografen nutzen das Novoflex Q-Profil. Wir liefern für den KISS den optimalen Adapter.

Der Adapter wird mit der 4KISS-Aufnahme unter die Basisplatte des KISS geschraubt und passt perfekt auf das Schwalbenschwanzprofil des Q-Systems. Zusätzlich ist die Adapterplatte mit einem zentrischen 1/4"-Gewinde versehen. Schiebt man die Adapterplatte in den Q 6/8 Panoramakopf, rastet eine Senkung in das Federelement der Panoramaplatte und positioniert den KISS genau richtig zur Drehachse. 

Weiterlesen
3. September 2009 - 0:00

Panorama öffnenEin voll sphärisches Pano mit viel Tiefe

Gestern hatte ich wieder mal Zeit für einen Besuch im Botanischen Garten in München. Zum „Panografieren“ mit dem 10,5er Fisheye locken dort allerhand Pflanzen mit weit überhängenden Zweigen und Blättern, zwischen denen man die Kamera postieren kann.

Das hier gezeigte Pano stammt von 3 JPEGs (!) wie sie die D3 liefert und wurde mit PTGUI ohne jede Nacharbeit erstellt. Man erkennt im Nadir die mittlerweile überarbeitete Layout-Version des KISS mit dem halbrunden Stativanschluss und der Kerbe. Die Anzahl der verwendeten Aufnahmen lässt sich an der Anzahl abgebildeter Kerben ablesen. Der KISS war auf der relativ großen Nivellier-Platte EZ-Leveller 2 von Fanotec montiert. Die Palmblätter waren zum...

Weiterlesen
29. August 2009 - 0:00

 

Die erste Charge unseres MiniRotors ist da.

 

 

 

Jetzt ist es Zeit ein paar Daten preiszugeben:

  • Durchmesser 45 Millimeter
  • Gewicht 101 Gramm
  • kugelgelagerter Rotor
  • wahlweise freilaufend oder rastend mit 12/10/8 Stops
  • integrierte 12mm Libelle
  • 1/2“ INNENGEWINDE (hier mit einer 1/4“ Schraube bestückt)
  • mit 3/8“ Stativgewinde (und Reduzierbuchse auf 1/4“)
  • hergestellt aus einer hochfesten Aluminiumlegierung
  • ideal in Kombination mit dem KISS Nodalpunktadapter
  • Ab sofort in unserem Online-Shop zu bestellen
Weiterlesen
1. August 2009 - 0:00

Die Kamera befestigen wir in Hochformatstellung mit Hilfe der KISS Schraube ohne Werkzeug schnell und sicher auf dem Nodalpunktadapter. Dank der weichen Gummierung, die kameraseitig auf dem KISS angebracht ist, hält jede Kamera sicher auf der Vorrichtung.

Auch bei Kameras mit nicht gummiertem Kameraboden reicht es, die Schraube nur leicht anzuziehen. Die Gefahr, dass das Stativgewinde der Kamera ausreißt, besteht nicht. Selbst bei meiner D3, die in Kombination mit dem 1:2,8/12-24mm Nikkor recht kopflastig wird, gibt es keine Probleme.

11. Juli 2009 - 0:00

 

D3 mit rasiertem 10,5er Nikkor

Mittlerweile mache ich fast alle Panoramen mit dieser Ausrüstung:

  • Nikon D3 mit Nikkor 1:2,8/10,5mm Fisheye (rasiert) 
  • KISS Nodalpunktadapter 
  • Klemmplatte Novoflex Q 6/8 Panoramaplatte 
  • Hähnel Funkauslöser

Die „Rasur“ meines Objektivs, also das fachmännische Entfernen der Sonnenblende auf der Drehbank hat mein Neffe Simon bewerkstelligt.

Der Fokusring des Objektivs ist „ein paar Millimeter vor Unendlich“ eingestellt und mit Tesafilm fixiert. Ich nutze also das Nikkor im Hyperfokal-Modus und fotografiere bei fester Blendeneinstellung.
Die D3 ist so programmiert, dass Sie nicht automatisch auf DX-Format umstellt, obwohl sie die Linse als DX-Objektiv erkennt.
Der Bildkreisdurchmesser an der D3 beträgt damit ca. 3500 Pixel. Der vertikale Bildwinkel (VFOV) beträgt in dieser Anordnung...

Weiterlesen
4. Juli 2009 - 0:00

Panorama öffnenFraunbründel, die kleine Kapelle ist über der Quelle mit dem guten Trinkwasser erbaut. Drinnen ist es ziemlich duster - das ideale Licht, um mal ein HDR-Pano auszuprobieren.

Aufgenommen mit der D3 und dem 10,5er Fisheye, 3x4 Aufnahmen mit +/- 1 EV, vollautomatisch gestitcht mit PTGUI aus den JPEGs - ohne jegliche Nacharbeit. Auf die Nadir- und Zenit-Aufnahme verzichte ich meistens. Mir ist ehrlich gesagt der Aufwand zu groß, manuell Kontrollpunkte zu setzen und mit der Viewpoint-Korrektur im PTGUI zu spielen. Ich nehme die geringe Unschärfe im Zenit in Kauf und akzeptiere das Abbild des Stativkopfs. Allerdings war es für mich nach etlicher Erfahrung mit dem KISS ein Ansporn, die Abmessungen des KISS im Bereich der Stativbefestigung zu verkleinern. Doch nicht nur das. Auch der Durchmesser der kleinsten Panoramaplatte ist mir noch zu groß. Das hat mich ermutigt, meine eigene Panoramaplatte zu entwickeln - mit nur 45mm Durchmesser.

Seiten

PT4Pano Blog abonnieren